09.12.12

Schöneberg

Jugendliche verhindern Überfall mit Polizeianruf

Statt wie gefordert Bargeld auszuhändigen, zückten Samstagabend in Schöneberg die Opfer eines versuchten Raubüberfalls ein Handy und alarmierten die Polizei. Die beiden 13 und 15 Jahre alten Jungen waren gegen 19.25 Uhr in der Hauptstraße unterwegs, als sie von zwei 15- und 16- Jährigen angesprochen und unter Androhung von körperlicher Gewalt aufgefordert wurden, Geld auszuhändigen. Völlig überrascht von der stattdessen stattfindenden Alarmierung der Polizei flüchteten die jugendlichen Kriminellen, wurden jedoch wenig später von Polizeibeamten festgenommen und nach polizeilichen Vernehmungen und erkennungsdienstlichen Behandlungen ihren Eltern übergeben.

Quelle: BMO
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
4D-Achterbahn Das Batmobil gibt es bald auch als Achterbahn
Neuseeland Polizei sucht nach zweifachem Todesschützen
Irak-Krise Irakische Stadt Amerli aus IS-Belagerung befreit
Arbeitskampf Jetzt streiken die Lokführer
Top Bildershows mehr
Bürgermeister-Karriere

Klaus Wowereit und der Abstieg vom Gipfel

Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Hinter den Kulissen

Tage der offenen Tür bei der Bundesregierung

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote