08.12.12

Kreuzberg

Mann erfriert im Hof eines Wohnhauses

Foto: Steffen Pletl
Kältetod
Die Leiche eines Mannes wurde am Sonnabendmittag im Hof eines Wohnhauses in Berlin-Kreuzberg entdeckt

Ein etwa 50 Jahre alter Mann ist am Sonnabendmittag in Berlin-Kreuzberg tot aufgefunden worden.

Anwohner fanden die Leiche im Hof eines Wohnhauses in der Bevernstraße in einem Bretterverschlag. Die Polizei schließt ein Gewaltverbrechen aus.

Der Mann stand offenbar unter Alkoholeinfluss und ist in der Nacht bei Temperaturen von bis zu minus zehn Grad wohl erfroren. Es wäre der erste Kältetote in Berlin in diesem Winter. Eine Obduktion des Leichnams wurde angeordnet.

Quelle: BMO
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Rücktritt So arm, aber sexy war die Zeit mit Wowereit
"11. September" Wowereit verspricht sich bei Rücktrittsankündigung
Hauptstadt So denken die Berliner über Wowereits Rücktritt
Tödliche Krankheit Ärzte zuversichtlich bei Ebola-Fall in Hamburg
Top Bildershows mehr
Bürgermeister-Karriere

Klaus Wowereit und der Abstieg vom Gipfel

Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote