07.12.2012, 07:59

Moabit Bewaffneter Räuber flüchtet ohne Beute

Ohne Beute ist in der Nacht zu Freitag ein bewaffneter Räuber in Berlin-Moabit geflohen.

Der Mann hatte den 19 Jahre alten Sohn eines Spätkauf-Inhabers an der Birkenstraße mit einem Messer bedroht und Bargeld verlangt. Der Überfallene habe sich jedoch gewehrt und dabei leichte Stichverletzungen erlitten. Nach lauten Hilferufen seines Opfers machte sich der Räuber ohne Beute aus dem Staub.

(dpa/sei)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter