06.12.12

Brandenburg

Auto rutscht in die Havel – Fahrer rettet sich

Auf glatter Fahrbahn ist am Donnerstagmorgen ein Autofahrer in Ketzin mit seinem Fahrzeug in die Havel gerutscht.

Der Berliner konnte noch vor dem Absinken des Autos die Seitenscheibe herunterlassen, wie die Polizei mitteilte. Der 42-Jährige kletterte durch das Fenster und schwamm ans Ufer. Rettungskräfte behandelten ihn wegen des Verdachts auf Unterkühlung.

Während der Bergung des Autos durch die Feuerwehr musste die Fähre in Ketzin ihren Betrieb für etwa zwei Stunden einstellen.

Quelle: dapd/sei
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Erotik-Roman Erster heißer Trailer zu "Fifty Shades of…
Gaza-Konflikt Vermittlungen zwischen Hamas und Israel erfolglos
James Rodriguez Das ist der neue 80-Millionen-Mann von Real Madrid
Tschechien Starke Regenfälle überschwemmen Straßen in Prag
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

"Tatort"-Krise

Furtwängler & Co. – "Tatort"-Kommissare zum Weinen

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote