06.12.2012, 15:13

Potsdam Razzia gegen Zigarettenschmuggler

Mit einem Großaufgebot von Einsatzkräften sind Zoll und Staatsanwaltschaft in Brandenburg gegen vietnamesische Zigarettenhändler vorgegangen. Bei der Durchsuchung von 13 Objekten im Raum Potsdam seien 30.000 Schmuggelzigaretten und 4300 Euro Bargeld beschlagnahmt worden, teilten die Behörden am Donnerstag mit. Mit der Aktion sei dem kriminellen Treiben einer illegalen Bande ein Ende gesetzt worden.

Den Angaben zufolge sollen ein 36-Jähriger und ein 42-Jähriger seit Mitte Juli 2012 eine halbe Million Schmuggelzigaretten verkauft haben. Gegen sechs deutsche Mittäter und Zwischenhändler im Alter von 44 bis 74 Jahren wird wegen Steuerhehlerei ermittelt. Der verursachte Steuerschaden beläuft sich auf knapp 100.000 Euro.

Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter