05.12.12

Berlin

Fünf Fußgänger bei Unfällen schwer verletzt

Bei mehreren Verkehrsunfällen sind in Berlin gleich fünf Fußgänger schwer verletzt worden. Alle Verletzten mussten von Rettungskräften der Feuerwehr in Krankenhäuser eingeliefert werden, ein bislang noch nicht identifiziertes Opfer liegt noch auf der Intensivstation.

Ein ausschließlich französisch sprechender Mann war in der Nacht zu Mittwoch von einem Pkw Golf erfasst worden. Dessen 28 Jahre alte Fahrer gab gegenüber der Polizei an, der ältere Mann sei plötzlich auf die Fahrbahn gerannt, als er gegen 22.50 Uhr auf der Wiener Straße unterwegs war. Trotz einer sofortigen Notbremsung habe ein Zusammenprall nicht mehr verhindert werden können. Das Opfer blieb bewusstlos auf dem Boden liegen, ein umgehend alarmierter Notarzt behandelte den älteren Mann noch am Unfallort und veranlasste dann die Einlieferung in ein Krankenhaus.

Bereits am Dienstagnachmittag wurde in der Greifswalder Straße in Pankow kurz nach 15 Uhr eine 14-Jährige von einem Auto erfasst. Die Schülerin war auf die Fahrbahn gerannt, um eine auf der anderen Seite gerade einfahrende Straßenbahn noch zu erreichen. Sie kam mit Kopf- und Beinverletzungen in ein Krankenhaus. Ebenfalls in Pankow fuhr ein 68-jähiger Taxifahrer beim Abbiegen von der Blankenburger Straße in die Dietzgenstraße einen 25 Jahre alte Fußgänger an. Das Opfer betrat die Fahrbahn nach bisherigen Ermittlungserkenntnissen bei "Grün".

Weitere Unfälle mit schwer verletzten Fußgängern gab es in Reinickendorf und Charlottenburg. In Charlottenburg erfasste ein 71-Jähriger beim Abbiegen von der Heilbronner Straße in die Holtzendorffstraße eine 52-jährige Frau. Die Fußgängerin war ebenfalls bei grüner Fußgängerampel auf die Fahrbahn getreten. Auch sie erlitt schwere Verletzungen.

Eine halbe Stunde später fuhr die 44 Jahre alte Fahrerin eines Pkw Suzuki eine 20-Jährige an, die an der Kopenhagener Straße in Reinickendorf die Fahrbahn überquerte. Durch die Wucht des Zusammenpralls wurde die junge Frau auf die Gegenfahrbahn geschleudert und prallte dort gegen einen vor einer Ampel haltenden weiteren Pkw. Die 20-Jährige erlitt einen Kieferbruch und weitere Verletzungen im Gesicht und am Oberkörper.

Quelle: dpa/nbo
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Belästigungsvideo "Ich betreibe Kampfsport und habe trotzdem…
Vorsicht Kamera! Hochzeit aus der Sicht einer Whiskey-Flasche
Nach Pokalsieg Pep Guardiola denkt nur noch an Borussia Dortmund
Israel Radikaler Rabbiner überlebt Attentat
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Kleine Horror-Show

Halloween, das Fest des Gruselns

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote