03.12.2012, 17:55

Charlottenburg In der S-Bahn verlorene Theaterpuppen wieder da

Die Puppenspielerin Mo Bunte vom Kranewit-Theater kann aufatmen: Ihr Rucksack mit den Puppen und Masken der Inszenierung "Fundevogel" ist anonym im Fundbüro am Berliner Bahnhof Zoo abgegeben worden.

Die Puppenspielerin hatte den Rucksack am 23. November 2012 in der S-Bahn stehen lassen. "Eine Katastrophe", sagte Mo Bunte der Berliner Morgenpost. Denn eigentlich hätte sie schon am vergangenen Wochenende mit dem Stück auf Tournee gehen sollen. Doch da die Puppen und auch die Masken verschwunden waren, mussten schon Vorstellungen ausfallen.

Ab jetzt kann die Inszenierung wieder gespielt werden. Im März 2013 ist sie dann auch wieder in der Schaubude Berlin zu sehen.

(BM)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter