03.12.2012, 07:47

Marzahn Mann bei Spielhallen-Überfall mit Waffe bedroht und verletzt

Beim Überfall auf eine Spielhalle ist ein 44 Jahre alter Angestellter am Montagmorgen in Berlin-Marzahn verletzt worden. Zunächst hatten zwei Männer an der Marzahner Chaussee an einem Automaten gespielt, wie die Polizei mitteilte. Dann behaupteten sie, das Gerät sei defekt. Als der Angestellte sich darum kümmern wollte, bedrohten die Beiden ihn mit einer Schusswaffe, schlugen ihn und raubten die Geschäftsschlüssel.

Plötzlich stürmten drei maskierte Männer in das Casino und brachen die Automaten auf. Mit dem dort erbeuteten Bargeld in unbekannter Höhe und dem Inhalt der Kasse flüchteten sie. Der Überfallene wurde leicht verletzt.

(dpa/nbo)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter