03.12.12

Marzahn

Mann bei Spielhallen-Überfall mit Waffe bedroht und verletzt

Beim Überfall auf eine Spielhalle ist ein 44 Jahre alter Angestellter am Montagmorgen in Berlin-Marzahn verletzt worden. Zunächst hatten zwei Männer an der Marzahner Chaussee an einem Automaten gespielt, wie die Polizei mitteilte. Dann behaupteten sie, das Gerät sei defekt. Als der Angestellte sich darum kümmern wollte, bedrohten die Beiden ihn mit einer Schusswaffe, schlugen ihn und raubten die Geschäftsschlüssel.

Plötzlich stürmten drei maskierte Männer in das Casino und brachen die Automaten auf. Mit dem dort erbeuteten Bargeld in unbekannter Höhe und dem Inhalt der Kasse flüchteten sie. Der Überfallene wurde leicht verletzt.

Quelle: dpa/nbo
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Vatikan Papst feiert mit 150.000 Gläubigen Ostermesse
Murmansk Himmelskörper verursacht Lichtexplosion
In Feiertagsstimmung Miranda Kerr schmeißt sich ins Osterhäschen-Kostüm
Südkorea Geretteter Schulleiter bringt sich um
Top Bildershows mehr
Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Mount Everest

Tote Sherpas und ehrgeizige Touristen

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote