02.12.2012, 13:49

Wedding Drei junge Männer schlagen 29-Jährigen

Junge Männer haben sich am frühen Sonntagmorgen am U-Bahnhof Amrumer Straße in Berlin-Wedding eine handfeste Auseinandersetzung geliefert. Polizisten trafen dort gegen 4.45 Uhr einen leicht verletzten 29-Jährigen an, der offensichtlich unter Einfluss von Drogen stand. Er wurde von der Feuerwehr in ein Krankenhaus gebracht.

Die drei mutmaßlichen Täter wurden in der Nähe des U-Bahnausgangs Luxemburger Straße vorläufig festgenommen. Warum es zu der Auseinandersetzung gekommen war, ist bislang unklar. Beide Parteien machen widersprüchliche Angaben. Auch das Geld, das dem Opfer eigenen Angaben zufolge geraubt worden war, konnte nicht gefunden werden.

Die Tatverdächtigen im Alter von 15, 16 und 19 Jahren wurden wieder auf freien Fuß gesetzt. Ihr Opfer verlor im Krankenhaus wohl aufgrund des starken Drogenkonsums das Bewusstsein und wurde daraufhin stationär untergebracht. Die Überprüfung seiner Personalien ergab, dass gegen ihn ein Haftbefehl wegen Körperverletzung vorlag.

(BMO)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter