02.12.2012, 13:37

Werneuchen Sportflugzeug muss mit Motorschaden notlanden

Ein Sportflugzeug musste am Samstag wegen eines Motorschaden kurz nach dem Start in Werneuchen (Barnim) notlanden.

Wie die Polizei in Fürstenwalde am Sonntag mitteilte, setzte der Pilot die Propellermaschine auf dem Flugplatz so hart auf, dass die Fahrwerke beschädigt wurden und die Maschine auf dem Bug über die Landebahn schrammte. Verletzt wurde niemand. Angaben zur Schadenshöhe lagen nicht vor. Die Deutsche Flugsicherung wurde über die Notlandung informiert.

(dpa/bee)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter