02.12.12

Charlottenburg

Austauschschüler verfolgen Hütchenspieler

Nachdem einem Austauschschüler von Hütchenspielern am Freitagnachmittag in Charlottenburg Geld gestohlen worden war, verfolgten er und seine beiden Begleiter die Diebe.

Zunächst hatte ein 16-Jähriger aus Bolivien gegen 16 Uhr bei dem aussichtslosen Spiel Geld verloren. Als dann ein 17-Jähriger aus Mexiko einen Versuch wagen wollte und sein Portemonnaie öffnete, griff einer der Hütchenspieler in die Geldbörse und nahm mehrere Geldscheine heraus, die er an seine Komplizen verteilte. Anschließend rannten die Betrüger in Richtung U-Bahnhof Kurfürstendamm.

Die beiden Jugendlichen sowie ein 18 Jahre alter Schüler aus den Vereinigten Staaten verfolgten die Flüchtenden und konnten einen von ihnen fassen. Der Mann setzte sich jedoch mit einem Faustschlag gegen den 17-Jährigen zur Wehr und entkam dann unerkannt. Nach der Behandlung einer Kieferprellung konnte der Angegriffene das Krankenhaus wieder verlassen.

Quelle: BMO
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Infizierte Pfleger Bentley darf leben - Hund hat kein Ebola
Sonnenfinsternis "Man muss das sehen, um es zu glauben!"
Terror in Kanada Überwachungskameras zeigen Angriff auf Parlament
Gasexplosion Explosion verwüstet ganze Straße in Ludwigshafen
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Berlins junge Baukünstler

"Robertneun" setzen auf Vielfalt

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote