02.12.2012, 09:29

Kaulsdorf Mit Schusswaffe Supermarkt überfallen

Zwei Maskierte haben am Samstagabend einen Supermarkt in Kaulsdorf überfallen.

Die beiden Täter bedrohten gegen 21.35 Uhr die drei Angestellten im Alter von 28, 37 und 40 Jahren mit einer Schusswaffe und fesselte sie. Mit den Tageseinnahmen entkamen die Räuber unerkannt. Die Frauen des Geschäfts in der Straße Alt-Kaulsdorf konnten sich selbst befreien und die Polizei alarmieren. Die 28-Jährige kam zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.

(BMO)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter