01.12.2012, 11:55

Berlin Drei Autos in Berlin in Flammen

Drei Autos haben in der Nacht zum Samstag in Berlin in Flammen gestanden. Zwei der Wagen brannten komplett aus, einer wurde schwer beschädigt, wie die Polizei am Samstag mitteilte.

Bei dem Feuer in der Sonnenallee in Berlin-Neukölln geht die Polizei von Brandstiftung aus. Ermittlungen ergaben, dass das Auto vor zwei Wochen gestohlen worden war. Warum die Wagen in Berlin-Reinickendorf und Berlin-Hellersdorf brannten, war zunächst noch unklar. In allen Fällen hat ein Brandkommissariat des Landeskriminalamtes die Ermittlungen aufgenommen.

(dpa/bee)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter