29.11.12

Kreuzberg

Räuber verlangt Bonbons und greift in die Kasse

Ausgesprochen trickreich ist ein Räuber am Mittwochabend in einer Apotheke in der Eisenbahnstraße in Kreuzberg vorgegangen: Er habe zunächst vorgegeben, Bonbons kaufen zu wollen, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Als eine 41 Jahre alte Angestellte dann die Kasse öffnete, zog der Unbekannte plötzlich eine Pistole und bedrohte die Frau. Anschließend griff er sich Geldscheine aus der Kasse und flüchtete mit einer Beute in unbekannter Höhe. Die 41-Jährige und ihre 59 Jahre alte Chefin, die sich ebenfalls in der Apotheke befand, blieben unverletzt.

© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Skitourismus Warum Russen nicht mehr in die Alpen wollen
Kinotrailer "Jurassic Park 4" gewährt erste Einblick…
TV-Interview Jetzt spricht der Todesschütze von Ferguson
Verrückte Briten Wie dieses Stück Fleisch in die Stratosphäre kam
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Schöne Bescherung

Mit diesen Geschenktipps können Sie punkten

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote