29.11.2012, 07:48

Kreuzberg Räuber verlangt Bonbons und greift in die Kasse

Ausgesprochen trickreich ist ein Räuber am Mittwochabend in einer Apotheke in der Eisenbahnstraße in Kreuzberg vorgegangen: Er habe zunächst vorgegeben, Bonbons kaufen zu wollen, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Als eine 41 Jahre alte Angestellte dann die Kasse öffnete, zog der Unbekannte plötzlich eine Pistole und bedrohte die Frau. Anschließend griff er sich Geldscheine aus der Kasse und flüchtete mit einer Beute in unbekannter Höhe. Die 41-Jährige und ihre 59 Jahre alte Chefin, die sich ebenfalls in der Apotheke befand, blieben unverletzt.

Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter