27.11.2012, 18:26

Ludwigsfelde 27-Jähriger feuert mit Luftgewehr auf Bekannten

In Ludwigsfelde hat ein 27 Jahre alter Mann einem Bekannten mit einem Luftdruckgewehr beschossen. Das Projektil blieb im Bein des 22-Jährigen stecken und musste in einer Notoperation entfernt werden, teilte die Potsdamer Staatsanwaltschaft am Dienstag mit.

Bei der Polizei hatte der 27-Jährige zunächst angegeben, dass ein Unbekannter auf ihn und seinen Bekannten geschossen hätte. Später knickte er ein und führte die Beamten zu zwei versteckten Luftdruckwaffen. Gegen beide wird jetzt wegen Vortäuschung einer Straftat ermittelt. Der 27-Jährige muss sich zudem wegen gefährlicher Körperverletzung und wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten.

(dpa/bee)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter