27.11.12

Ludwigsfelde

27-Jähriger feuert mit Luftgewehr auf Bekannten

In Ludwigsfelde hat ein 27 Jahre alter Mann einem Bekannten mit einem Luftdruckgewehr beschossen. Das Projektil blieb im Bein des 22-Jährigen stecken und musste in einer Notoperation entfernt werden, teilte die Potsdamer Staatsanwaltschaft am Dienstag mit.

Bei der Polizei hatte der 27-Jährige zunächst angegeben, dass ein Unbekannter auf ihn und seinen Bekannten geschossen hätte. Später knickte er ein und führte die Beamten zu zwei versteckten Luftdruckwaffen. Gegen beide wird jetzt wegen Vortäuschung einer Straftat ermittelt. Der 27-Jährige muss sich zudem wegen gefährlicher Körperverletzung und wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten.

Quelle: dpa/bee
© Berliner Morgenpost 2015 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Prozess in Darmstadt Sanel M. bittet Tugces Familie um Entschuldigung
Rentner-Hobby So weit kann die Liebe für die Royals gehen
Tiefseekreatur Dieser Fisch isst sich im Notfall selbst
Ausbruch des Calbuco Giftige Vulkanasche, wie ein halber Meter Schnee
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Champions League

Bayern schießt spektakuläre Tore am Fließband

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote