27.11.2012, 15:54

Brandenburg Polizei sucht bewaffneten Autodieb

Die Polizei hat die Fahndung nach einem bewaffneten Autodieb aus Mecklenburg-Vorpommern auf das Nachbarbundesland Brandenburg ausgedehnt.

Auf der Flucht hatte der einschlägig vorbestrafte 23-Jährige am Montag in Grabow bei Ludwigslust mit einem gestohlenen Lastwagen einen Streifenwagen sowie zwei parkende Autos und eine Hauswand beschädigt. Dies teilte die Polizei am Dienstag mit. Der flüchtende Täter sei später von Zeugen auf der Bundesstraße 5 bei Perleberg gesehen worden.

Bereits am Sonnabend missglückte die Festnahme des jungen Mannes, der erst kurz zuvor aus der Untersuchungshaft entlassen worden war. Dem Grabower werden mehrere Einbrüche und Fahrzeugdiebstähle in Südmecklenburg und Nordbrandenburg zur Last gelegt, wie es hieß.

In Ludwigslust hatte der Täter versucht, ein Auto zu knacken. Beim Eintreffen der Beamten zog er eine Pistole und bedrohte damit einen Polizisten. Nach dem Flüchtenden wird auch per Hubschrauber gesucht.

(dpa/sei)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter