25.11.12

Frohnau

Drei Jugendliche rauben Teenager aus

Am Samstagabend haben in Frohnau drei bislang unbekannte Jugendliche gegen 23.50 Uhr von einem 15-Jährigen und seinen beiden Begleitern im Alter von 16 Jahren die Herausgabe ihrer Wertsachen gefordert. Als die Drei sich weigerten, sprühte einer der Jugendlichen mit Pfefferspray, woraufhin ein 16-Jähriger Haut- und Augenreizungen erlitt. Nachdem die drei Handys, Geld und BVG-Monatskarten geraubt hatte, flüchtete es mit der Beute in Richtung Ludolfingerplatz. Der Leichtverletzte begab sich in ärztliche Behandlung. Ein Raubkommissariat führt die Ermittlungen.

© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Genua Havarie-Schiff Costa Concordia beendet letzte…
Geistig verwirrt? 25-Jähriger droht mit Bombe im Flieger
Seuche Ebola-Viren breiten sich in Westafrika aus
Nahost-Konflikt Bewohner in Gaza bergen Tote während Feuerpause
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Hiddencash

Die ungewöhnliche Schatzsuche des Jason Buzi

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote