25.11.2012, 13:47

Frohnau Drei Jugendliche rauben Teenager aus

Am Samstagabend haben in Frohnau drei bislang unbekannte Jugendliche gegen 23.50 Uhr von einem 15-Jährigen und seinen beiden Begleitern im Alter von 16 Jahren die Herausgabe ihrer Wertsachen gefordert. Als die Drei sich weigerten, sprühte einer der Jugendlichen mit Pfefferspray, woraufhin ein 16-Jähriger Haut- und Augenreizungen erlitt. Nachdem die drei Handys, Geld und BVG-Monatskarten geraubt hatte, flüchtete es mit der Beute in Richtung Ludolfingerplatz. Der Leichtverletzte begab sich in ärztliche Behandlung. Ein Raubkommissariat führt die Ermittlungen.

Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter