23.11.2012, 16:40

Hoyerswerda Neonazi wegen Drogenhandels verhaftet

Polizisten aus Brandenburg haben in Hoyerswerda einen 43 Jahre alten Neonazi wegen Drogenhandels festgenommen. Gegen den Mann lag ein Haftbefehl des Amtsgerichtes Cottbus vor, teilte die Staatsanwaltschaft Cottbus am Freitag mit und bestätigte damit einen Bericht der "Dresdner Morgenpost". Bei dem Betroffenen soll es sich um ein Mitglied der Skinhead-Band "Bollwerk" handeln. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft hat der Verhaftete mit Crystal "in nicht geringer Menge" gehandelt. Die sächsische Linke-Politikerin Kerstin Köditz will nun wissen, ob Drogen-Gelder in die Neonazi-Szene geflossen sind. Köditz kündigte eine Kleine Anfrage im sächsischen Parlament zu diesem Thema an.

(dpa/nbo)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter