23.11.12

Hoyerswerda

Neonazi wegen Drogenhandels verhaftet

Polizisten aus Brandenburg haben in Hoyerswerda einen 43 Jahre alten Neonazi wegen Drogenhandels festgenommen. Gegen den Mann lag ein Haftbefehl des Amtsgerichtes Cottbus vor, teilte die Staatsanwaltschaft Cottbus am Freitag mit und bestätigte damit einen Bericht der "Dresdner Morgenpost". Bei dem Betroffenen soll es sich um ein Mitglied der Skinhead-Band "Bollwerk" handeln. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft hat der Verhaftete mit Crystal "in nicht geringer Menge" gehandelt. Die sächsische Linke-Politikerin Kerstin Köditz will nun wissen, ob Drogen-Gelder in die Neonazi-Szene geflossen sind. Köditz kündigte eine Kleine Anfrage im sächsischen Parlament zu diesem Thema an.

Quelle: dpa/nbo
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Kult-Kalender Bei Pirelli dreht sich diesmal alles um Fetisch
Ausgestopft Hier lebt Eisbär Knut ewig weiter
Pakistan Lynchmord wegen Facebook-Kommentar
50 Milliarden Dollar Russland muss Mega-Schadenersatz zahlen
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Abfahrt

Weltreise im Oldtimer - Heidi Hetzer bricht auf

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote