23.11.2012, 15:10

Friedrichshain Polizei sucht mit Videobildern nach Räuber

Die Berliner Polizei sucht mit Bildern aus einer Überwachungskamera nach einem Räuber. Mit der Veröffentlichung erhoffen sich die Ermittler Hinweise aus der Bevölkerung.

Der Mann hatte am Sonnabend, den 25. August 2012, eine 67-Jährige in ihrer Wohnung in Berlin-Friedrichshain überfallen. Der bislang Unbekannte hatte die Frau zunächst nach einer Zigarette gefragt und war ihr anschließend in eine Bankfiliale in der Frankfurter Allee 24-26 gefolgt. Dort hatte die 67-Jährige gegen 7.40 Uhr Geld abgehoben und war anschließend in ihre rund 450 Meter entfernte Wohnung gegangen.

Als es einige Zeit später an der Wohnungstür klingelte und die Seniorin öffnete, drängte sie derselbe Mann gewaltsam zurück, ergriff ein in der Küche liegendes Brotmesser und forderte die Frau auf, das abgehobene Geld auszuhändigen. Die verängstigte Frau deutete in Richtung ihrer Geldbörse, aus der sich der Täter das Geld entnahm. Anschließend flüchtete er mit seiner Beute und dem Brotmesser.

Anhand von Videoaufzeichnungen aus der Bankfiliale konnte die Überfallene den Täter zweifelsfrei identifizieren.

Die Kriminalpolizei fragt:

- Wer kennt den abgebildeten Mann?

- Wer kann Angaben zu seinem Aufenthaltsort machen?

- Wer kann sonstige sachdienliche Hinweise geben?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei der Direktion 5 unter der Telefonnummer (030) 4664 - 571 100 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

(BMO)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter