23.11.2012, 12:04

Wilmersdorf 18-Jähriger überschlägt sich mit seinem Auto

Bei einem Verkehrsunfall in Berlin-Wilmersdorf hat sich ein 18-Jähriger mit seinem Wagen überschlagen.

Der junge Mann sei am Donnerstagabend im Hüttenweg unterwegs gewesen und habe kurz vor der Auffahrt zur Autobahn 115 aus bislang unbekannter Ursache das Bewusstsein verloren, teilte die Polizei mit. Deshalb sei er unkontrolliert mit dem Auto weitergefahren, in ein Waldstück gerollt, gegen zwei Bäume geprallt und habe sich anschließend überschlagen.

Bei dem Unfall zog sich der 18-Jährige Verletzungen am Arm zu. Er wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Test ergaben, dass er weder Alkohol getrunken noch Drogen genommen hatte.

(dapd/sei)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter