22.11.12

Brandenburg

Fliegerbombe in Märkisch Buchholz macht Evakuierung erforderlich

Eine 500-Kilogramm-Fliegerbombe ist in der Kleinstadt Märkisch Buchholz (Landkreis Dahme-Spreewald) entdeckt worden. Für die Entschärfung sei an diesem Freitag eine großräumige Evakuierung und Absperrung vorgesehen, sagte am Mittwochabend ein Polizeisprecher. Die "Bild"-Zeitung berichtete, der gesamte Ort werde evakuiert.

Laut "Bild" war der Sprengkörper in knapp drei Meter Tiefe nahe der Bundesstraße 179 gefunden worden. Die Fundstelle werde von der Feuerwehr bewacht. "Freitag früh ab 9 Uhr müssen die rund 1000 Einwohner den Ort verlassen. Die B179 wird komplett gesperrt", sagte Landrat Stephan Loge (SPD) der Zeitung. Wenn die Entschärfung misslinge, werde die Bombe vor Ort gesprengt.

Quelle: dpa/sei
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Hochleistungssport Poledance ist mehr als ein sexy Stangentanz
Niederlande Vogelgrippe befällt weiteren Geflügelhof
Brennende Strohlager Dieser Landwirt wird von Brandstiftern gequält
Schauspielkarriere Angelina Jolie bald weg von der Leinwand?
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Österreich

Die Hängeseilbrücke "highline179"

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote