21.11.2012, 15:54

Wilmersdorf Dieb ohne Führerschein verlädt gestohlene Räder in Auto

Ein Fahrraddieb fiel in der Nacht zu Mittwoch Polizisten in Wilmersdorf auf. Beamte in Zivil sahen gegen 3 Uhr einen Mann, der in der Weimarischen Straße in ein Haus ging, nach kurzer Zeit mit einem Damenfahrrad wieder herauskam und dieses anschließend in ein Auto verlud, mit dem er dann in Richtung Wexstraße fuhr. Kurze Zeit später stoppten die eingesetzten Beamten den Wagen und überprüften den Fahrer. Dabei kam heraus, dass der 35-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist und das Fahrzeug nicht angemeldet und versichert war. Die angebrachten Kennzeichen stellten sich als gestohlen heraus. Im Auto befanden sich zwei Fahrräder, die er nach eigenen Angaben u.a. in der Weimarischen Straße durch Aufbrechen des Fahrradschlosses gestohlen hatte. Bei der weiteren Personenüberprüfung kam heraus, dass gegen den 35-Jährigen zwei Haftbefehle vorlagen.

Er wurde für die Kriminalpolizei eingeliefert. Das Auto und die Fahrräder wurden sichergestellt.

Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter