21.11.2012, 07:13

Marzahn Polizeihund beißt Mann bei SEK-Einsatz in die Wade

Ein Polizeihund hat einem 24 Jahre alten Mann beim Einsatz eines Spezialeinsatzkommandos (SEK) am Dienstag in Berlin-Marzahn in die Wade gebissen.

Die Polizei hatte die Wohnung in der Schwarzwurzelstraße aufgebrochen, nachdem der Mann gedroht hatte, alle Zutrittsversuche mit einem Messer abzuwehren. Zu dem Einsatz kam es nach Angaben der Polizei vom Mittwoch, weil der Mann die Feuerwehr wegen eines angeblichen Brandes alarmiert hatte. Der Wohnungsinhaber war nicht zu Hause. Der 24-Jährige wurde ambulant behandelt. Er war betrunken und hat keinen festen Wohnsitz.

(dpa/bee)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter