20.11.2012, 15:56

Zossen Sieben Kaninchen sterben nach Brandstiftung

Sieben Kaninchen sind bei einem Feuer nach Brandstiftung in Zossen (Teltow-Fläming) Opfer von Flammen geworden. Mehrere Feuerwehren mit neun Fahrzeugen waren am Montag zu dem brennenden Stall angerückt, teilte die Polizei am Dienstag mit. Ein Übergreifen des Feuers auf ein nahes Gebäude konnte verhindert werden. Für die Tiere kam jedoch jede Hilfe zu spät. Auch Heu und Futtervorräte verbrannten. Personen wurden nicht verletzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zum Verdacht der Brandstiftung aufgenommen.

(dpa/nbo)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter