19.11.12

Hohenschönhausen

Mutiger Helfer wird am S-Bahnhof mit Messer angegriffen

Ein couragierter Helfer ist in der Nacht zum Sonntag von einem flüchtenden Mann am S-Bahnhof Hohenschönhausen mit einem Messer angegriffen und am Rücken verletzt worden. Der mutmaßliche Täter hatte zuvor Buchstaben in einen der Fahrkartenentwerter geritzt, wie die Polizei am Montag mitteilte. Ein 21-Jähriger beobachtete das und verfolgte den Verdächtigen, als er über die Gleise flüchten wollte. Er schnappte ihn, es kam aber zu einer Rangelei. Der Helfer erlitt dabei so schwere Schnittwunden, dass er in ein Krankenhaus musste. In Lebensgefahr sei er aber nicht gewesen. Gegen den 24-jährigen – bereits polizeibekannten – Beschuldigten wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Quelle: dpa/nbo
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Infizierte Pfleger Bentley darf leben - Hund hat kein Ebola
Sonnenfinsternis "Man muss das sehen, um es zu glauben!"
Terror in Kanada Überwachungskameras zeigen Angriff auf Parlament
Gasexplosion Explosion verwüstet ganze Straße in Ludwigshafen
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Berlins junge Baukünstler

"Robertneun" setzen auf Vielfalt

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote