19.11.2012, 17:31

Hohenschönhausen Mutiger Helfer wird am S-Bahnhof mit Messer angegriffen

Ein couragierter Helfer ist in der Nacht zum Sonntag von einem flüchtenden Mann am S-Bahnhof Hohenschönhausen mit einem Messer angegriffen und am Rücken verletzt worden. Der mutmaßliche Täter hatte zuvor Buchstaben in einen der Fahrkartenentwerter geritzt, wie die Polizei am Montag mitteilte. Ein 21-Jähriger beobachtete das und verfolgte den Verdächtigen, als er über die Gleise flüchten wollte. Er schnappte ihn, es kam aber zu einer Rangelei. Der Helfer erlitt dabei so schwere Schnittwunden, dass er in ein Krankenhaus musste. In Lebensgefahr sei er aber nicht gewesen. Gegen den 24-jährigen – bereits polizeibekannten – Beschuldigten wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

(dpa/nbo)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter