19.11.2012, 16:05

Frankfurt (Oder) Offenes Feuer offenbar Ursache für Brand mit Totem

Ein Wohnungsbrand, bei dem am Samstagabend in Frankfurt (Oder) ein 40-Jähriger gestorben ist, ist durch offenes Feuer ausgelöst worden. Das habe eine Untersuchung der ausgebrannten Wohnung ergeben, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Der Brandherd sei an einem Sofa entdeckt worden, auf dem der tote Mann gelegen hatte. Die genaue Brandursache war noch unklar. Möglicherweise komme eine brennende Zigarette in Betracht, sagte der Sprecher. Eine Obduzierung der Leiche wurde angeordnet.

Der 40-Jährige war tot in seiner Wohnung in einem Mehrfamilienhaus entdeckt worden. Der Feuerwehr gelang es, eine 45 Jahre alte, angetrunkene Frau vom Balkon der brennenden Wohnung zu retten. Die Wohnung ist nicht mehr bewohnbar, benachbarte Wohnungen wurden durch Löschwasser beschädigt. Die Höhe des Schadens stand am Montag noch nicht fest.

(dpa/nbo)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter