19.11.12

Neukölln

Einbrecher schießt auf Polizisten

Foto: Steffen Pletl
Schüsse in Neukölln: Die Polizei hat einen Einbrecher festgenommen
Schüsse in Neukölln: Die Polizei hat einen Einbrecher festgenommen

In der Nacht zu Montag hat ein Mann aus einer Pistole mehrere Schüsse auf einen Polizisten abgefeuert. Der Polizist wurde nicht verletzt.

Gegen 4.30 Uhr waren Beamte zu einem versuchten Einbruch an der Karl-Marx-Straße Ecke Flughafenstraße ausgerückt. Bei ihrem Eintreffen flüchtete der Täter und schoss auf einen Beamten. Anschließend versteckte sich der Täter an der Donaustraße Ecke Schönstedtstraße unter einem am Straßenrand geparkten Kleintransporter.

Der Mann lag dort etwa eine Stunde bevor ihn die Beamten entdeckten und festnahmen. Der unterkühlte Mann wurde von einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Die Ermittlungen der Kripo dauern noch an. Nach Informationen von Morgenpost Online soll es sich bei der Tatwaffe um eine Schreckschusspistole handeln.

Quelle: plet
© Berliner Morgenpost 2015 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Tarifstreit GDL erklärt Verhandlungen mit Bahn für gescheitert
Rodrigo Rato Ex-IWF-Chef im Visier der spanischen Justiz
Flüchtlingsdrama Baby überlebt Schiffsunglück im Mittelmeer
Frühjahrsgutachten Steuersenkungen für Normalverdiener gefordert
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

RTL-Show

Hans Sarpei zieht bei "Let's Dance" blank

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote