18.11.2012, 16:21

Eisenhüttenstadt Verdächtiges Paket vor Postamt gefunden

Ein verdächtiges Paket vor dem Postamt in Eisenhüttenstadt hat dort am Samstagabend für Aufregung gesorgt und zu Absperrmaßnahmen geführt.

Zuvor habe ein anonymer Anrufer auf das Paket hingewiesen, das keinen Absender getragen und als "unfrei" deklariert gewesen sei, teilte die Polizeiinspektion in Fürstenwalde (Oder-Spree) am Sonntag mit. Wegen der möglichen Gefahr sei das Areal um den Fund samt einer Straße eineinhalb Stunden lang abgesperrt worden und Spezialisten hätten die Sendung geöffnet.

Statt der befürchteten Sprengvorrichtung enthielt sie harmlose Prospekte und Babynahrung. Zum Absender ermittelt jetzt die Kriminalpolizei.

(dpa/sei)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter