18.11.12

Wedding

Drei Verletzte bei schwerem Unfall

Bei einem schweren Verkehrsunfall in Berlin-Wedding sind in der Nacht zum Sonntag drei Menschen verletzt worden. An der Kreuzung zwischen Seestraße und Osloer Straße waren nach Polizeiangaben zwei Autos zusammengestoßen. Eine 21-jährige Beifahrerin wurde im Krankenhaus sofort operiert, weil sie neben mehreren Rippenbrüchen offenbar auch schwere innere Verletzungen erlitten hatte. Der Verdacht auf innere Verletzungen bestand auch bei den beiden Fahrern, die ebenfalls in eine Klinik kamen.

Ein 23-jähriger Autofahrer, der von der Markstraße geradeaus in die Reinickendorfer Straße fahren wollte, war gegen 23.30 Uhr mit dem Fahrzeug eines 40-jährigen Mannes zusammengestoßen, der von der Reinickendorfer Straße nach links in die Seestraße abbiegen wollte. Durch den heftigen Zusammenprall schleuderte das Auto des 40-Jährigen gegen einen Ampelmast und kam erst im Gleisbett der Straßenbahn zum Stehen. Die beiden Autos wurden zur Erstellung eines Gutachtens sichergestellt. Der Unfallort war für mehrere Stunden gesperrt.

Quelle: dpa/ap
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
4D-Achterbahn Das Batmobil gibt es bald auch als Achterbahn
Neuseeland Polizei sucht nach zweifachem Todesschützen
Irak-Krise Irakische Stadt Amerli aus IS-Belagerung befreit
Arbeitskampf Jetzt streiken die Lokführer
Top Bildershows mehr
Bürgermeister-Karriere

Klaus Wowereit und der Abstieg vom Gipfel

Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Hinter den Kulissen

Tage der offenen Tür bei der Bundesregierung

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote