18.11.12

Schöneberg

Junger Mann sticht im Streit um Spielkonsole zu

Im Streit um eine Spielkonsole hat ein 22-Jähriger in Schöneberg einen Bekannten mit einem Messer attackiert. Der 29-Jährige wollte die Konsole offenbar stehlen und war davongerannt, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Der Jüngere lief ihm nach und stach ihm im Treppenhaus ein Messer in den Rücken. Der Mann erlitt nur oberflächliche Schnittwunden und konnte das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung verlassen. Der Angreifer wurde festgenommen.

Quelle: dpad/ap
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Jobcenter gesperrt Ebola-Verdacht macht Berlin Angst
Argentinien Angehörige des Papstes sterben bei Autounfall
Forbes-Liste Das sind die reichsten Models des Planeten
Kralle um Kralle Gnadenloser Kampf am Kratzbaum
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Zehn-Zentner-Fund

Explosion von Fliegerbombe legt A3 lahm

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote