15.11.12

Oberhavel

Marihuana-Plantage bei Durchsuchung zufällig entdeckt

Bei einer Razzia wegen Verdachts aus Schwarzarbeit haben Berliner Zöllner eine Marihuana-Plantage mit 84 Pflanzen entdeckt. Im Zuge der Ermittlungen gegen einen 48-jährigen Berliner Reifenhändler sei neben dem Firmensitz im Landkreis Oberhavel auch eine Einliegerwohnung durchsucht worden, teilte das Hauptzollamt am Donnerstag in Berlin mit. Zu ihrer Überraschung fanden die Beamten in der Wohnung, die von einem 47-jährigen Angestellten bewohnt wird, eine Cannabis-Plantage. 84 Pflanzen wurden dort mit einem Beleuchtungs- und Bewässerungssystem gezüchtet. Die weiteren Ermittlungen übernahm die Polizeidirektion Nord des Landes Brandenburg.

Quelle: dpa/ap
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Luftgitarre Japanerin ist Air-Guitar-Weltmeisterin
Kubanische Moves 97-Jährige tanzt wild durch Havanna
Spitzenposition Donald Tusk wird neuer EU-Ratspräsident
Golanhöhen Philippinische UN-Blauhelmsoldaten frei
Top Bildershows mehr
Bürgermeister-Karriere

Klaus Wowereit und der Abstieg vom Gipfel

Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Hinter den Kulissen

Tage der offenen Tür bei der Bundesregierung

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote