15.11.12

Oberhavel

Marihuana-Plantage bei Durchsuchung zufällig entdeckt

Bei einer Razzia wegen Verdachts aus Schwarzarbeit haben Berliner Zöllner eine Marihuana-Plantage mit 84 Pflanzen entdeckt. Im Zuge der Ermittlungen gegen einen 48-jährigen Berliner Reifenhändler sei neben dem Firmensitz im Landkreis Oberhavel auch eine Einliegerwohnung durchsucht worden, teilte das Hauptzollamt am Donnerstag in Berlin mit. Zu ihrer Überraschung fanden die Beamten in der Wohnung, die von einem 47-jährigen Angestellten bewohnt wird, eine Cannabis-Plantage. 84 Pflanzen wurden dort mit einem Beleuchtungs- und Bewässerungssystem gezüchtet. Die weiteren Ermittlungen übernahm die Polizeidirektion Nord des Landes Brandenburg.

Quelle: dpa/ap
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Tödliches Virus Erstmals Ebola-Seuche in den USA festgestellt
Börsengang Experten enttäuscht vom Zalando-Start
Nach Vulkanausbruch Opferzahl am Ontake steigt weiter
Spanien Richter stoppen Referendum in Katalonien
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

BVG-Arbeiten

So sieht die Baustelle der U5 am Roten Rathaus aus

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote