15.11.2012, 13:43

Brandenburg Blindgänger erfolgreich entschärft

Eine 100 Kilogramm schwere Weltkriegsbombe ist am Donnerstag in einem Wald zwischen Wiesenhagen und Woltersdorf (Teltow-Fläming) entschärft worden.

Zunächst sollte sie angesichts ihres Zustandes gesprengt werden, sagte ein Polizeisprecher. Glücklicherweise sei es aber gelungen, den Zünder zu entschärfen.

Die Bundesstraße 101 und der Luftraum über dem Fundort mussten für kurze Zeit gesperrt werden. Innerhalb von zwölf Minuten konnte der Sprengkörper entschärft werden. Häuser und Wohnungen mussten nicht evakuiert werden. Die Bombe lag im Wald 600 Meter von der Straße entfernt.

(dpa/mim)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter