13.11.12

Köpenick

Polizist bei Unfall im Einsatz schwer verletzt

Ein Polizist ist während eines Einsatzes am frühen Dienstagmorgen in Berlin-Köpenick von einem Auto angefahren und schwer verletzt worden.

Wie die Polizei mitteilte, war der 52-Jährige auf die Straße gegangen, um mit dem Fahrer eines stehenden Sattelzugs zu sprechen. Dieser wollte Waren anliefern, kam aber wegen eines Brandes nicht auf das Gelände und stand mit blinkenden Warnlichtern auf der Straße. Ein Autofahrer überholte den Sattelzug, übersah den Beamten und erfasste ihn. Der Polizist brach sich mehrmals den Unterschenkel, der 62 Jahre alte Autofahrer erlitt einen Schock. Ob er zu schnell unterwegs war, wird jetzt ermittelt.

Quelle: dpa/bee
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Tödliches Virus Erstmals Ebola-Seuche in den USA festgestellt
Börsengang Experten enttäuscht vom Zalando-Start
Nach Vulkanausbruch Opferzahl am Ontake steigt weiter
Spanien Richter stoppen Referendum in Katalonien
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

BVG-Arbeiten

So sieht die Baustelle der U5 am Roten Rathaus aus

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote