11.11.12

Gesundbrunnen

Mann durch Messerstich lebensgefährlich verletzt

Bei einem Streit zwischen mehreren Männern vor einer Rotlicht-Bar in Berlin-Gesundbrunnen ist ein 39-Jähriger mit Messerstichen lebensgefährlich verletzt worden.

Kurz vor 2 Uhr in der Nacht zu Sonntag hatten sich an der Pankstraße ein Gast und mehrere von der Lokalbesitzerin hinzugerufene Männer gestritten, teilte die Polizei mit.

Alle sei aufgefordert worden zu gehen, auch drei bisher unbeteiligte Männer. Anschließend gerieten diese mit den Streithähnen aneinander, worauf ein 38-Jähriger einem seiner Gegner in den Oberkörper stach. Er verletzte auch die beiden 29 und 34 Jahre alten Begleiter leicht.

Der 39-Jährige musste im Krankenhaus notoperiert werden. Die Polizei nahm den Tatverdächtigen noch vor Ort fest. Er soll einem Haftrichter vorgeführt werden.

Nach Informationen von Morgenpost Online handelt es sich bei drei Opfern um Osteuropäer.

Quelle: dpa/pol
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
4D-Achterbahn Das Batmobil gibt es bald auch als Achterbahn
Neuseeland Polizei sucht nach zweifachem Todesschützen
Irak-Krise Irakische Stadt Amerli aus IS-Belagerung befreit
Arbeitskampf Jetzt streiken die Lokführer
Top Bildershows mehr
Bürgermeister-Karriere

Klaus Wowereit und der Abstieg vom Gipfel

Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Hinter den Kulissen

Tage der offenen Tür bei der Bundesregierung

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote