10.11.2012, 17:33

Kreuzberg/Neukölln Hunderte demonstrieren gegen zu hohe Mieten

Gegen zu hohe Mieten haben rund 450 Menschen am Sonnabend in Berlin demonstriert. Zu dem Protest hatte das Bündnis "Keine Rendite mit der Miete" aufgerufen. Die Demonstration durch Kreuzberg und Neukölln sei ohne Störungen vom Kottbuser Tor gestartet, teilte die Polizei mit. Auch in Hamburg und Freiburg protestierten Bürger gegen hohe Mieten.

In Berlin und Hamburg hätten SPD-geführte Senate sogenannte Mietenbündnisse mit der Immobilienwirtschaft geschlossen, hieß es in einer gemeinsamen Mitteilung der Gruppen aus den drei Städten. Sie werfen Politikern auf Landes- und Bundesebene "unsoziale Wohnungspolitik" vor.

(dpa/mim)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter