08.11.12

Schwedt

Unbekannte schänden Gedenkplatte für Synagoge

Unbekannte haben die Gedenkplatte für die jüdische Synagoge in Schwedt geschändet. Die Platte sei komplett mit schwarzer Farbe beschmiert worden, sagte ein Polizeisprecher auf Anfrage und bestätigte damit einen Bericht des Rundfunks Berlin-Brandenburg (RBB). Die Schändung sei am Donnerstagnachmittag entdeckt worden.

Die Stadt Schwedt erstattete nach RBB-Angaben bereits Anzeige. Der Schaden solle so schnell wie möglich beseitigt werden, heißt es in einer Mitteilung aus dem Rathaus. Noch unklar sei, ob sich die Farbe ohne Beschädigung der Gedenktafel entfernen lasse. Am Freitag soll es zum Gedenken an die Pogromnacht von 1938 einen Schweigemarsch zu der Gedenktafel an der Stadtmauer geben.

Quelle: dapd/bee
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Gaza-Konflikt Vermittlungen zwischen Hamas und Israel erfolglos
James Rodriguez Das ist der neue 80-Millionen-Mann von Real Madrid
Tschechien Starke Regenfälle überschwemmen Straßen in Prag
Unfallserie Bahnunglück mit Todesfolge in Südkorea
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

"Tatort"-Krise

Furtwängler & Co. – "Tatort"-Kommissare zum Weinen

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote