03.05.09

Best of Berlin

Wo Berlins schönste Biergärten locken

Best of Berlin: Im Sommer entspannen viele Berliner im Biergarten. Die Morgenpost verrät, wo die schönsten und beliebtesten Biergärten zu finden sind.

Von Dominik Ehrentraut und Michaela Menschner
Foto: Zentralbild

Gehört zu den absoluten Freiluft-Klassikern in Berlin: das Café am Neuen See.

11 Bilder

Brachvogel

Direkt am Landwehrkanal und fernab vom Autoverkehr gelegen, kann man die familienfreundliche Atmosphäre im Brachvogel genießen. Wechselnde kulinarische Specials runden das Speisenangebot ab. Gleich nebenan können sich Kinder und Hobby-Sportler auf der Minigolfanlage vergnügen. Bereits seit 1959 wird dort fleißig eingelocht.

Mehr Infos: www.brachvogel-berlin.de

Café am Neuen See

Ein echter Klassiker unter den Berliner Biergärten. Kreative Szenetypen, Schauspieler und Schlipsträger aus der Wirtschaft - die Palette der Gäste im Café am Neuen See am Tiergarten ist breit gefächert. Bei schönem Wetter sind die mehr als 1000 Plätze meist gut besetzt. Auch schattige Plätze unter den Bäumen lassen sich hier finden. Ein Bootsverleih in unmittelbarere Nähe lädt zu einer gemütlichen Kahnpartie ein.

Café Schönbrunn

Der Volkspark Friedrichshain zeichnet sich vor allem durch seine ausgesprochene Kinderfreundlichkeit aus. Zahlreiche junge Familien lagern auf den Grünflächen, Kinder spielen auf den dazugehörigen Spielplätzen und der Biergarten des Café Schönbrunn ist beliebter Anlaufpunkt für viele durstige Kehlen. Vor dem Café geht es etwas quirliger zu: Zahlreiche Spaziergänger ziehen vorbei, Kinder spielen am Brunnen. Für die kleinen Gäste gibt es unter anderem Pommes Frites oder Rostbratwurst, die Erwachsenen können aus verschiedenen Gerichten wählen. Doch offenbar schlägt sich hier die gute Lage in den Getränkepreisen nieder.

Mehr Infos: www.schoenbrunn.net

CapRivi

Charlottenburgs einziger direkt an der Spree gelegene Biergarten ist das CapRivi. Bei einem kühlen Blonden kann den vorbeiziehenden Ausflugsschiffen entspannt nachgeschaut werden. Und wem anschließend nach einer kleinen Dampferfahrt ist, der muss nicht weit laufen. Die Anlegestellen Schlossbrücke sowie Caprivibrücke sind in unmittelbarer Nähe. Abends zaubern Fackeln und Windlichter mediterrane Urlaubsstimmung. Die Preise sind trotz der guten Lage moderat.

Mehr Infos: www.caprivi-berlin.com

Eierschale Zenner

Der Biergarten Zenner im Treptower Park ist mit seinen rund 1500 Plätzen eines der größten Gartenlokale der Hauptstadt, am Wasser gelegen und mit Blick auf die Insel der Jugend. Fernab des Flairs einer großen europäischen Metropole lebt hier Alt-Berlin fort. Sonntags gibt's im Biergarten Zenner Frühstücksjazz, danach Tanz-Musik vom DJ. Schwof 2007. Zille auf modern. Hier kommt das Bier im Plastikbecher. Wem Bockwurst und Rostbratwurst nicht zusagen, kann einen Abstecher zum um die Ecke gelegenen Burger King machen. Die Getränkepreise sind in Ordnung.

Mehr Infos: www.eierschale-zenner.de

Freischwimmer

Die ehemalige Bootsanlegestelle am Flutgraben präsentiert sich frisch renoviert. Auf der offenen Terrasse kann man zu entspannten Electro-Sounds entspannen, die umfangreiche Cocktailkarte oder ein ausgiebiges Frühstück im Freien lässt Urlaubsstimmung aufkommen. Ob nach Mitte oder Kreuzberg – besser könnte der Start ins Nachtleben nicht aussehen. Überdachungen sorgen auch bei Regenwetter für das richtige Freilufterlebnis.

Mehr Infos: www.freischwimmer-berlin.de

Golgatha

Das Golgatha liegt malerisch mitten im Kreuzberger Viktoriapark und ist dort längst eine Institution. Sowohl der Biergarten, als die begehrten Plätze auf der Dachterrasse laden zum Verweilen ein, die spätestens am Abend meist voll besetzt sind. Auf dem Grill brutzelt dann Deftiges. An der Open-Air-Cocktailbar zaubern die Mixer bunte Kreationen, und das bis in den frühen Morgen. Denn wenn das Golgatha schließt, geht über Kreuzberg bald die Sonne auf.

Mehr Infos: www.golgatha-berlin.de

Hoppetosse

Auf dem Oberdeck des Schiffes Hoppetosse geht es tagsüber eher betulich zu. Mit Blick auf die Spree, Treptowers und das Badeschiff genießt man jeden Sonnenstrahl und erst am späten Abend wird die Open-Air-Bar zum fröhlichen Partyboot.

Mehr Infos: www.arena-berlin.de/hoppetosse

Luise Dahlem

Der große und weithin bekannte Biergarten Luise in Dahlem ist nicht nur für zahlreiche Studenten der zentrale Anlaufpunkt. In unmittelbarer Nähe zur Freien Universität kann man es wunderbar aushalten. Die Getränkepreise sind allerdings nicht ganz so studentisch. Allerdings gibt es in der Luise jeden Donnerstag gegen Vorlage eines gültigen Studentenausweises 20% Rabatt auf alle Speisen und Getränke.

Mehr Infos: www.luise-dahlem.de

Platzhirsch

Vor dem Rathaus Schöneberg trifft sich eine bunte Gesellschaft - von der Gay-Szene bis zu jungen Müttern. Am Wochenende findet gleich gegenüber einer der größten Flohmärkte Berlins statt. Unter hohen Kastanien vor dem plätschernden Brunnen im Park können Gäste aus der umfangreichen Speisekarte wählen, während sich die Kinder auf dem Spielplatz vergnügen.

Prater

In einem der ältesten Biergärten Berlins an der Kastanienallee in Prenzlauer Berg wird seit mehr als 160 Jahren Bier unter hohen Kastanienbäumen ausgeschenkt. Im Trubel ist Zusammenrücken angesagt: Die rund 600 Plätze auf den Holzbänken sind an lauen Frühlings- oder Sommerabenden schnell ausgebucht. Am Imbissstand werden wechselnde "Specials" und das hauseigenen Prater-Pils angeboten.

Mehr Infos: www.pratergarten.de

Schleusenkrug

Der Schleusenkrug am Berliner Zoo ist bei Berlinern und Touristen gleichermaßen beliebt. Auch Studenten der nahe gelegenen TU und UdK zieht es hierher. Trotz der vorbeibrausenden Fern- und S-Bahn-Züge wird es an schönen Sommerabenden manchmal schwierig, einen Platz zu ergattern. Einige Plätze liegen direkt am Landwehrkanal und der dazugehörigen Tiergartenschleuse – Idylle pur! Der Schleusenkrug lockt vor allem mit leckeren Grillspezialitäten.

Mehr Infos: www.schleusenkrug.de/

Van Loon

Mitten in Kreuzberg liegt am Carl-Herz-Ufer das Restaurantschiff Van Loon. Von einem "Biergarten" kann man zwar nicht direkt sprechen, doch kaum ein Ort ist entspannender und so ruhig gelegen wie das Schiff im Urbanhafen. Auch zum Frühstücken eignet es sich bestens. Die Speisen sind liebevoll angerichtet und können sich auch preislich sehen lassen.

Mehr Infos: www.vanloon.de/

Zollpackhof

Wer der Kanzlerin einmal zuprosten möchte, sollte in den Biergarten vom Zollpackhof gehen. Mit etwas Glück kann man vielleicht einen Blick auf die Regierungschefin werfen, während man sich mit Blick auf das Bundeskanzleramt unter Kastanien das deftige Speisenangebot schmecken lässt. Die Getränkepreise sind allerdings – offenbar aufgrund der großen Regierungsnähe – recht kräftig.

Mehr Infos: www.zollpackhof.de

© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Unglück in Moskau Total-Chef stirbt bei Kollision mit Schneepflug
Afghanistan Terroranschlag in Kabul auf Armeebus
Ukraine Panik bei Pressekonferenz in Donezk nach Explosion
DJ Hardwell Holländer zum zweiten Mal bester DJ der Welt
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Lichterglanz

Berlin erstrahlt beim "Festival of Lights"

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote