09.08.08

Flughafen

Weg frei für die Nachnutzung von Tegel

Die Airlines, die gegen die Entwidmung Tegels vorgegangen sind, ziehen ihre Klagen zurück. Damit ist der Flughafen nach der Schließung planungsrechtlich kein Flughafen mehr. Gebäude und Flächen stehen dann wieder der kommunalen Bauplanung zur Verfügung.

Foto: DPA
Flughafen Tegel
Auch die Ära Tegel geht zu Ende: Neben Air Berlin hatten Germania, dba, Hapag Lloyd und Hapag Lloyd Express gegen die Entwidmung des Flughafens geklagt

Die Entwidmung des Flughafens Tegel ist bestandskräftig. Das teilte am Freitag die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung mit. Die fünf Airlines, die gegen den Entwidmungsbescheid des Senats vom Februar 2006 geklagt hatten, haben ihre Klage zurückgezogen. Damit kann die Planfeststellung mit Schließung des Flughafens Tegel aufgehoben werden: Dann ist der Flughafen planungsrechtlich kein Flughafen mehr.

Gebäude und Flächen stehen dann wieder der kommunalen Bauleitplanung zur Verfügung. Man habe die Klage zurückgezogen, weil inzwischen die Entwicklung des neuen Hauptstadtflughafens BBI wesentlich vorangeschritten ist, sagte Air Berlin-Sprecher Nikolaus Nowak. Zum Zeitpunkt der Klage habe eine noch eine andere Ausgangslage bestanden. Neben Air Berlin hatten Germania, dba, Hapag Lloyd und Hapag Lloyd Express geklagt.

Indessen geht das Verkehrswachstum in Tegel, aber auch in Schönefeld rasant weiter. Insgesamt wurden an den drei Berliner Flughäfen mit 1946809 Passagieren im Juli 7,2 Prozent mehr Fluggäste als im Vorjahresmonat abgefertigt. In Tegel waren es allein 1261275 Passagiere. Das Wachstum lag bei 7,9 Prozent. 661125 Fluggäste flogen im Juli von und nach Schönefeld. Das Wachstum betrug dort 6,4 Prozent. In Tempelhof dagegen war die Passagieranzahl mit 24409 im Juli um 6,3 Prozent rückläufig.

Die irische Billigfluggesellschaft Ryanair kündigte am Freitag an, ihr Angebot zum Herbst und Winter am Flughafen Schönefeld zu verstärken. Die Airline bietet mit dem schottischen Edinburgh (ab 24. September) und Weeze bei Düsseldorf (ab 27. Oktober) zwei Ziele an. Überdies erhöht Ryanair ab dem Winterflugplan die Frequenzen der Flüge nach Dublin, Frankfurt/Hahn, London/Stansted, Mailand/Bergamo und Stockholm/Skavsta. Insgesamt bietet Ryanair von Schönefeld jetzt mit dem irischen Shannon und East Midlands/Nottingham neun Destinationen an.

Quelle: schoe
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Barbados Rihanna postet sexy Urlaubsfotos
Mode Karl Lagerfeld dreht Sissi-Film
Fernsehpreis International Emmy für ZDF-Dreiteiler
Offiziell bestätigt Auf Madagaskar ist die Pest ausgebrochen
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

US-Staat Missouri

Ferguson versinkt wieder im Chaos

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote