07.05.08

Einkaufen

Schloßstraße wird Boulevard Berlin

Am Standort von Woolworth beginnt am 1. Oktober der Bau eines neuen Geschäftshauses, wo noch Reste des Karstadthauses stehen, sollen bald Luxusartikel verkauft werden und auch der Rückbau der Fahrbahn beginnt demnächst. Die Schloßstraße wandelt sich zum Einkaufsboulevard.

Von Katrin Lange
Foto: Tagesspiegel
Das Schloß

Der Bauboom an der Steglitzer Schloßstraße hält an: Während sich die Kräne bereits über dem ehemaligen Karstadt-Haus für den "Boulevard Berlin" drehen, kommt noch in diesem Jahr eine weitere Baustelle am Standort von Woolworth dazu. An der Schloßstraße, Ecke Ahornstraße wird die Investa-Immobiliengruppe für 40 Millionen Euro ein neues Geschäftshaus auf fünf Etagen errichten.

Die Baugenehmigung wurde gerade vom Bauamt des Bezirks erteilt. Am 1. Oktober soll der Baustart sein, bestätigt Robert Gierth, Leiter der Berliner Niederlassung von Investa. Mit diesem weiteren Neubau kann die Schloßstraße ihren Ruf, die größte Dichte an Einkaufscentern in Berlin zu haben, festigen. In den vergangenen zwei Jahren hatten das "Schloss", das "Schloss-Straßen-Center" und das modernisierte "Forum Steglitz" eröffnet.


Auch in das neue Haus, das den Flachbau von Woolworth ersetzen wird, soll der Einzelhandel einziehen. Drei der fünf Etagen nehme der Flagship-Store eines größeren Textilanbieters ein, sagt Helge Schmidt vom Büro Eike Becker Architekten, das die Planung übernommen hat. Darüber hinaus ist noch Platz für ein weiteres Geschäft. Woolworth hat einen Mietvertrag, könnte dort also wieder einziehen, sagt Robert Gierth. Die oberen beiden Etagen bleiben Büros oder Praxen vorbehalten. Da es sich um einen reinen Gewerbestandort handle, kann kein Wohnraum entstehen.


Die Fassade wird großflächig verglast. Dazwischen liegen geschlossene Elemente aus hellem Blech. Das Architekturbüro von Eike Becker und Helge Schmidt, das unter anderem auch die Luxus-Wohnanlage "Fehrbelliner" in Mitte, ein Büro-Hochhaus in Friedrichshain und ein Hotel für das Viktoria-Quartier in Kreuzberg plant, wird jetzt in die letzte Detailplanung gehen.

Der Rückbau der Schloßstraße soll noch in diesem Jahr beginnen

Auch an der nur einige Meter entfernten Baustelle von Boulevard Berlin gibt es Neuigkeiten. Am Standort von Wertheim und Karstadt lässt Multi Development für knapp 400 Millionen Euro den "Boulevard Berlin" entstehen – eine Einkaufsstadt mit Luxusläden, Restaurants, Fußgängerzonen, Brücken, Galerien und Terrassen. Der Abriss von Karstadt hat bereits begonnen – das ehemalige Warenhaus ist bis auf die tragenden Elemente entkernt. Bislang musste Multi Development mit Teilbaugenehmigungen arbeiten. Das ist vorbei. "Für den gesamten Neubaukomplex am Karstadt-Standort wurde jetzt die Baugenehmigung erteilt", sagt Uwe Stäglin (SPD), Baustadtart von Steglitz-Zehlendorf. Damit kann der Wiederaufbau des Gebäudes beginnen. Nach Abschluss der Bauarbeiten im Frühjahr 2009 will Karstadt das Haus zurückmieten und mit seiner Premium-Marke, also Waren aus dem Luxussegment, dort einziehen.

Im Anschluss daran soll das Wertheim-Gebäude abgerissen und durch einen Neubau ersetzt werden. Abstimmungsbedarf gebe es noch bei der Größe der Verkaufsfläche für das gesamte Projekt, sagt der Baustadtrat. Der Investor wollte 70¿000 Quadratmeter Fläche errichten, das Land Berlin nur 55¿0000 Quadratmeter genehmigen. Man sei auf dem besten Weg einer Einigung, sagt Stäglin. Abschließende Gespräche werde es im Juni geben.

Zu den beiden Baustellen kommt noch eine Dritte hinzu: Der Rückbau der Schloßstraße von derzeit zwei Fahrspuren auf nur noch eine Fahrspur für Autos, Busse und Lieferverkehr pro Richtung und eine Fahrradspur soll noch in diesem Jahr beginnen. 1,8 Millionen Euro stellt der Bezirk bereit, um aus der Straße eine Flaniermeile zu machen. Dafür werden die Gehwege verbreitert und zusätzliche Bäume gepflanzt. Nach der Vorlage weiterer Verkehrsgutachten hat die Mehrheit der Bezirksverordneten jetzt diese Umbau-Variante bestätigt.

© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Starke Unwetter Erneut Überschwemmungen im Westen
Geplatze Wasserleitung Neun Meter hohe Fontäne überschwemmt Teile von…
Paris Die Luxus-Ratten vom Louvre
Hollywood-Stars So wild feiern Lopez und Bullock Geburtstag
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Solinger Uhrenmodel

Ben Dahlhaus, der Hype um das neue Sex-Symbol

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote