schmuggel

Zoll stellt 42.000 Zigaretten in Wohnung eines Toten sicher

Während einer Kontrolle im Zusammenhang mit illegalem Zigarettenhandel in Marzahn erhielten Beamte des Zolls von einer Mitarbeiterin einer Wohnungsbaugesellschaft den Hinweis, dass in der Wohnung eines kürzlich verstorbenen Mieters mehrere Kartons mit unversteuerten Zigaretten gefunden worden waren. Die Beamten stellten daraufhin 42.000 Zigaretten verschiedener Marken sicher, wie ein Sprecher des Zolls am Freitag mitteilte. Es waren rund 8000 Euro an Steuern hinterzogen worden.

Zur Startseite