Umbenennung

Wie der U-Bahnhof Thielplatz in Zukunft heißen soll

Die BVG hat sich lange gesträubt, doch jetzt ist es amtlich: Der U-Bahnhof Thielplatz wird umbenannt. Einen neuen Namen gibt es auch.

Seit 1913 heißt die U-Bahn-Station Thielplatz. Sie soll jetzt in „Freie Universität Berlin“ umbenannt werden

Seit 1913 heißt die U-Bahn-Station Thielplatz. Sie soll jetzt in „Freie Universität Berlin“ umbenannt werden

Foto: Reto Klar

Nach jahrelangem Bemühen bekommt die Freie Universität in Dahlem eine nach ihr benannte U-Bahnstation. Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) haben ihren Widerstand gegen eine Umbenennung des Bahnhofs Thielplatz an der U-Bahnlinie U3 aufgegeben. Laut BVG-Sprecherin Petra Reetz wird der Namenswechsel voraussichtlich zum Fahrplanwechsel im Dezember erfolgen, wenn auch die U-Bahn-Station Neue Grottkauer Straße umbenannt wird.

Wegen ihrer Nähe zum künftigen IGA-Gelände in Marzahn wird die Station an der U5 künftig "Kienberg/Gärten der Welt" heißen. Die neue Bezeichnung des U-Bahnhofs in Dahlem lautet voraussichtlich "Freie Universität Berlin", steht aber noch nicht endgültig fest. Bezirkspolitiker von Steglitz-Zehlendorf und die Spitze der Universität setzen sich seit Jahren für die Umbenennung ein, vor allem um den vielen ausländischen Studenten die Orientierung zu erleichtern. Die BVG hatte eine Namensänderung unter anderem wegen der hohen Kosten abgelehnt. Denn es müssen nicht nur neue Bahnhofsschilder angebracht, sondern auch alle Netzpläne und U-Bahn-Durchsagen geändert werden.

Zur Startseite
© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.