Initiative

Neue Kampagne fordert "Spreeufer für alle"

Mit großflächigen Plakaten positioniert sich die Bürgerinitiative "Mediaspree versenken" gegen dichte Bebauung entlang der Spree.

"Betonmafia & Spekulanten versenken", heißt es auf dem neuen Plakat

"Betonmafia & Spekulanten versenken", heißt es auf dem neuen Plakat

Foto: dpa

Berlin. Die Bürgerinitiative "Mediaspree versenken" hat eine neue Plakatkampagne gegen die Verdichtung der Bebauung in Friedrichshain-Kreuzberg gestartet. Am Donnerstag hängten Initiatoren die ersten neuen Plakate in der Brückenstraße und in der Schlesischen Straße auf, wie Robert Muschinski, Sprecher der Initiative mitteilte. Weitere sollen folgen.

Die großflächigen Plakate tragen die Aufschrift "Spreeufer für alle! Betonmafia & Spekulanten versenken! Wo Bürgerentscheide zur Farce werden, wird Widerstand zur Pflicht!" Die Initiative "Mediaspree versenken" begann als Gegner der Bebauung des Spreeufers und setzt sich nun für eine ökologische Stadtentwicklung in Berlin ein

Zur Startseite
© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.