Bahnverkehr

Schienenbrüche lähmen Stadtbahn-Verkehr der Berliner S-Bahn

Probleme im Betrieb der Berliner S-Bahn: Mehrere Schienenbrüche beeinträchtigten den Betrieb auf der wichtigen Ost-West-Trasse. Die Strecke war kürzlich erst saniert worden.

Foto: dpa Picture-Alliance / DORIS SPIEKERMANN-KLAAS TSP / picture-alliance

Mehrere Schienenbrüche haben am Mittwoch den Betrieb der Berliner S-Bahn beeinträchtigt. Zwischen den Bahnhöfen Tiergarten und Zoologischer Garten fuhr am Morgen durchgehend nur die S7, wie die S-Bahn Berlin GmbH mitteilte. Die Linie S5 bediente dagegen die Strecken zwischen Strausberg Nord und Friedrichstraße sowie zwischen Zoologischem Garten und Spandau. Hintergrund dieser Einschränkungen war ein Schienenbruch im Bereich Tiergarten.

Um 7.30 Uhr gab die Berliner S-Bahn Entwarnung für die Stadtbahn. Die Störung sei behoben, der Verkehr auf den betroffenen Linien wurde wieder aufgenommen. Es kam allerdings zunächst noch zu Verspätungen.

Am späten Vormittag ereignete sich dann ein weiterer Schienenbruch auf der Stadtbahn, diesmal im Bereich Friedrichstraße. Betroffen davon waren erneut die Linien S5 und S7. Die Trasse der Stadtbahn war erst im Sommer mehrere Wochen saniert worden.

Zur Startseite
© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.