28.04.12

Dahlem-Dorf

Feuer im Berliner U-Bahnhof verursacht großen Schaden

Nach einem mehrstündigen Feuerwehreinsatz ist der Brand im U-Bahnhof Dahlem-Dorf gelöscht worden. Es bleibt beim Schienenersatzverkehr.

Von Katrin Lange und Peter Oldenburger
Foto: Steffen Pletl
Bahnhof Dahlem
Feuer im Berliner U-Bahnhof Dahlem-Dorf. Bei dem Brand wurden rund 200 Quadratmeter des erst vor einem halben Jahr restaurierten Reetdaches zerstört

Die Berliner Feuerwehr hat in der Nacht zu Sonnabend im Bezirk Steglitz-Zehlendorf ein Feuer in der U-Bahnstation Dahlem-Dorf gelöscht. Aus bislang ungeklärter Ursache hatte gegen 2 Uhr das untere reetgedeckte Dach des Bahnhofsgebäudes Feuer gefangen. Die Flammen breiteten sich bis über den Zugangsbereich zum Bahnsteig aus. Ein Anwohner hatte die Rauchschwaden bemerkt und die Feuerwehr alarmiert.

Trotz sofortiger Rettungsarbeiten konnte das Übergreifen des Brandes auf den oberen, vorderen Teil der Dachkonstruktion nicht verhindert werden. Am Ende standen rund 200 Quadratmeter Dachfläche in Flammen, die schließlich nach einem mehrstündigen Einsatz gelöscht werden konnten.

Ein Brandkommissariat ermittelt. Nach Polizeiangaben sei nicht auszuschließen, dass eine achtlos weggeworfene Zigarettenkippe das Feuer ausgelöst haben könnte. Am Sonnabendvormittag waren erneut 30 Feuerwehrleute damit beschäftigt, Glutnester zu löschen und das verbrannte Reet des Daches abzutragen.

Der U-Bahnverkehr der Linie 3 musste den Angaben der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) zufolge wegen des Brandes zwischen den Haltestellen Breitenbachplatz und Thielplatz eingestellt werden. Ein Ersatzverkehr mit Bussen sei eingerichtet worden. Er wird nach BVG-Angaben wohl noch bis Montagabend bestehen bleiben. "Vielleicht kann die U-Bahn am Sonntag zumindest durchfahren", sagt BVG-Sprecherin Petra Reetz. Das sei aber noch sehr ungewiss. In diesem Fall würde die U3 an der Podbielskiallee halten und dann erst wieder am Thielplatz. Die Haltestelle Dahlem-Dorf werde dann nicht bedient. Allerdings hänge das vom Stand der Aufräumarbeiten ab, so Reetz. Am Sonnabendnachmittag war noch unklar, wie lange sie dauern werden.

Die Kollegen der Verkehrsbetriebe hätten vor Ort den Schaden auf etwa eine halbe Million Euro geschätzt, sagt die BVG-Sprecherin. Nicht nur das Feuer, auch das Löschwasser habe dem Bauwerk zugesetzt. In die Schadenskalkulation müsse zudem eingerechnet werden, dass der Bahnhof mit einem seltenen Reetdach unter Denkmalschutz stehe.

Nicht betroffen vom Brand ist die Domäne Dahlem, direkt gegenüber vom U-Bahnhof. "Unser Marktfest kann uneingeschränkt stattfinden", sagte eine Mitarbeiterin auf Anfrage. Bis zum 1. Mai wird auf dem Bauernhof ein Historischer Jahrmarkt von 11 bis 19 Uhr veranstaltet. Allerdings müssen die Besucher, die mit der U3 kommen, mit einem weiteren Schienenersatzverkehr mit Bussen rechnen.

Der am nordöstlich gelegene Eingangsbereich der 1913 in Betrieb genommenen Station der einstigen Wilmersdorfer-Dahlemer Schnellbahn wurde in Form eines reetgedeckten Bauernhauses gestaltet, deren Entwürfe von den Brüdern Friedrich und Wilhelm Hennings stammt. Sehenswert am U-Bahnhof Dahlem-Dorf ist nach Angaben der unteren Denkmalbehörde des Bezirks ist auch die Innenausstattung mit unregelmäßig glasierten Kacheln und rustikalen Schnitzarbeiten.

Bereits 1980 hatte ein Brand den denkmalgeschützten U-Bahnhof fast völlig zerstört. Die Station wurde anschließend nach historischen Plänen wieder aufgebaut.

© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Liebes-Nachhilfe Flirten wie ein Silberrücken
William und Kate Hip-Hop-Crashkurs für die Royals
Xbox-One vs PS4 Microsoft muss knappe Niederlage hinnehmen
Champions-League Guardiola will "überragende Leistung"
Top Bildershows mehr
Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Reisetipps

Zehn spannende Events weltweit im Mai

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote