Unter 20 Euro

Herzhafte Küche im Wirtshaus am Lietzensee

Wirtshaus mit dem gewissen Extra: Das Engelbecken am Lietzensee bietet eine feine Auswahl deutscher und österreichischer Speisen.

Unter 20 Euro im Engelbecken

Unter 20 Euro im Engelbecken

Foto: Manuela Blisse

Bayrisch muss nicht Oktoberfest-launig sein. Es geht auch anders: als schöne schlichte und moderne Gaststube. Das stellt das Engelbecken am Lietzensee unter Beweis. Die Restauration ist nicht neu. Anfangs in Kreuzberg zog sie, und auch das ist schon einige Jahre her, nach Charlottenburg um. Und es hat sich längst auch am "neuen" Standort zu einem Publikumsliebling gemausert.

Ohne Reservierung ist kaum ein Platz zu bekommen. Kein Wunder: Die auf eine gute Produktqualität setzende Küche des hellen Ecklokals offeriert bekannte bayerische, deutsche und mit einem Wiener Schnitzel mit Kartoffel-Gurten-Salat (20,50 Euro) auch österreichische Küche, die aber häufig das kleine Extra aufweisen. So bekommt man etwa Büffelmozzarella aus Brandenburg (12,50 Euro) oder Filet vom Berliner Barsch (20 Euro) oder als vegetarisches Schmankerl einen Kartoffel-Zwiebel-Strudel mit gebratenen Shiitakepilzen (13,50 Euro).

Dass es in einem Wirtshaus herzhaft zugehen muss, dafür sorgen Weißwürste vom Schwäbisch-Hällischen Landschwein mit Breze (7 Euro), hausgemachte Fenchelbratwürstl vom Bio-Schwein (14,50 Euro) und natürlich der Leberkäs mit Breze (8,50 Euro). Letztere kann für einen Euro mehr gegen Kartoffelsalat getauscht werden. Dazu gibt es schöne deutsche Weine im Ausschank, die Offenen beginnen bei 4,60 Euro (0,2 Liter).

Engelbecken Witzlebenstr. 31, Charlottenburg, Tel. 615 28 10, , Mo.–Fr. ab 17 Uhr, Sbd. ab 16 Uhr, So. ab 12 Uhr, www.engelbecken.de

Zur Startseite
© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.