21.12.2012, 19:29

Das Fest in Berlin Mein erstes Weihnachten…

Alle Jahre wieder? Eigentlich ist Weihnachten immer anders. Wir haben Berliner gefragt, was es bei ihnen Neues gibt und Erstaunliches gehört.

Spätestens an Heiligabend werden wir auf uns zurückgeworfen. Guckt man sich im Spiegel ein bisschen länger an. Oder schaltet kurz ab, während die Kinder die Geschenke auspacken. Und denkt vielleicht daran, wie gut es einem geht oder was sich verändert hat. Blickt zurück. Fragt sich, was haben wir erlebt? Wer ist zu uns gekommen, wurde neu geboren und auch, wer ist gegangen, wen oder was vermissen wir? Was ist in diesem Jahr anders als in den Jahren zuvor?

Ob eine neue Arbeit, die Geburt eines Kindes, ein eigenes Heim, Umzug nach Berlin, eine unerwartete Rolle, oder sogar das Leben mit einem Kunstherzen.

Wie fühlt sich das an, gerade an Weihnachten? Die Fotografen Reto Klar und Martin Lengemann haben zusammen mit unseren Autoren Nicole Dolif, Andreas Gandzior, Isabell Jürgens, Britta Klar, Anne Klesse, Sören Kittel, Judith Luig, Michael Mielke und Peter Zander Berliner getroffen und sie antworten lassen.

Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter