03.02.2013, 21:44

Neu in Berlin 24-Stunden-Service für Senioren


Gute Idee: Christiane Perschke-Pasedach (51) machte sich 2011 mit „ProVita24“ in Lichterfelde selbstständig

Foto: privat

Gute Idee: Christiane Perschke-Pasedach (51) machte sich 2011 mit „ProVita24“ in Lichterfelde selbstständig Foto: privat

„Altenheim muss nicht sein“, so lautet das Motto vom Seniorenservices „ProVita24“.

Mit ihrer Geschäftsidee hat sich die Pflegeassistentin Christiane Perschke-Pasedach im Mai 2011 in Lichterfelde selbstständig gemacht. Sie bietet einen 24-Stunden-Sevice für Senioren, die den Tagesablauf zu Hause allein nicht mehr bewältigen können.

"Der familiengeführte Betrieb hilft Senioren und deren Angehörige bei all den Dingen des täglichen Lebens, die die diese selbst nicht mehr erledigen können oder wollen", sagt Christiane Perschke-Pasedach. Dazu gehören Einkäufe, Kochen, Putzen, Gartenarbeit und mehr. Ihre Pläne für 2013: "Wir wollen ein Heim für betreutes Wohnen einrichten, damit die Senioren nicht so einsam sind", sagt Perschke-Pasedach. "Dazu fehlt aber noch ein Investor."

(RAA)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter