22.01.13

Landwirtschafts-Messe

Grüne Woche für Kinder

Tiere streicheln, Pferdeshows sehen, mit Holz experimentieren, kochen und lecker essen. Das sind nur einige der Angebote auf der Messe

Von Nathalie Brand
Foto: Joachim Schulz/J. Schulz
Rundgang
In der Tierhalle und beim Erlebnis Bauernhof können Kinder auf der großen Landwirtschafts- und Ernährungsmesse ganz nah ran

Die Internationale Grüne Woche Berlin lädt wieder ein. Bis zum 27. Januar können Kinder und Erwachsene auf dem Messegelände unterm Funkturm viel über Landwirtschaft erfahren. Doch statt langweiliger Vorträge gilt hier das Motto "selber machen". In diesem Jahr sind 1630 Aussteller aus 67 Ländern dabei. In verschiedenen Hallen gibt es zahlreiche Angebote für Kinder.

In der Halle 22 etwa können Kinder gemeinsam mit dem Kochzauberer kochen – natürlich nur gesundes Essen. Besonders beliebt ist die Halle 1.2a "Erlebniswelt Heimtiere", in der sich Hunde, Katzen, Vögel und andere Haustiere samt Zubehör befinden. In Tiershows zeigen Hunde, was sie alles lernen können. Wer Action liebt, geht am Besten in die "Multitalent Holz" (Halle 4.2). Zu dem Thema "Arbeiten, Lernen und Leben mit Holz" gibt es Unterhaltung und viele Mitmachaktionen. Man kann zum Beispiel mit dem BMX-Rad durch Parcours fahren und an der Kletterwand oder dem Kletterbaum eine Runde klettern.

Auf der Grünen Woche dürfen die Nutztiere nicht fehlen. Ziegenkitze, Lämmer, Ferkel, Rinder und Schweine können in Halle 25 aus der Nähe betrachtet und sogar gestreichelt werden. Täglich gibt es dort auch Pferde- und Rassetierschauen. Ein besonderer Höhepunkt ist der Fahrsport-Hallen-Cup am 26. und 27.1., bei dem Pferdegespanne gegeneinander antreten.

Für Stadtkinder ist es interessant zu sehen, wie unsere Milch entsteht oder wie Fleisch verarbeitet wird. In Halle 3.2 dem "Erlebnis Bauerhof" erfährt man mehr darüber. In Halle 26a führt ein spannendes Quiz die Besucher in den Wald und an die Wildtiere heran.

Familien-Tour führt zu interessanten Angeboten

Verhungern muss auf Grünen Woche natürlich auch niemand. Wegen des Essens gehen ja auch viele Erwachsene hin. Es gibt Stände mit Spezialitäten aus aller Welt. Die Grüne Woche ist die weltgrößte Verbraucherschau für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau.

Damit man da nicht den Überblick verliert, hat sich die Messegesellschaft Touren ausgedacht. Zum Beispiel die " Familientour". Die bietet die Möglichkeit, einzelne Aktivitäten, die für Kinder interessant sind und der ganzen Familie Spaß machen, nacheinander abzuklappern ohne sich unterwegs zu verlaufen.

Feinschmecker gehen am besten auf die "internationale Tour" um Leckereien von fünf Kontinenten zu kosten. Für Schulklassen gibt es ein Extra-Programm: Die Aktivitäten und Touren der "Young Generation". Dafür müssen sich die Klassen anmelden.

Mehr Infos zur Grünen Woche gibt es im Internet unter:

www.gruenewoche.de

© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Video Nachrichten mehr
Homo-Ehe Elton John und David Furnish haben geheiratet
Video-Nachruf Danke, Udo Jürgens!
Für den guten Zweck Ein Tauchgang mit dem Weihnachtsmann
Mehrere Verletzte Maskierte überfallen Kaufhaus KaDeWe in Berlin
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

City West

Raubüberfall auf das Berliner KaDeWe

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote