04.11.10

Vereinigungskriminalität

Veruntreuung von 50 Millionen bleibt ungestraft

Einer der größten Fälle von Vereinigungskriminalität bleibt ungesühnt. Der Bundesgerichtshof hob die Verurteilung eines Managers auf. Er war schuldig gesprochen worden, die Ost-Berliner Wärmeanlagenbau GmbH um 50 Millionen Euro geschädigt zu haben.

Die Veruntreuung von Millionen-Geldern bei der einstigen Ost-Berliner Wärmeanlagenbau GmbH (WBB) bleibt ungestraft. Der 5. Strafsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) in Leipzig hat das Urteil gegen den 67 Jahre alten früheren Manager Michael Rottmann in einem Revisionsbeschluss wegen Verjährung aufgehoben und das Strafverfahren eingestellt. Der Mann ist seit vergangener Woche wieder auf freiem Fuß, hieß es aus Berliner Justizkreisen. Die Urteilsbegründung lag dem BGH in Karlsruhe noch nicht vor.

Das Berliner Landgericht hatte im Dezember 2010 eine Haftstrafe von drei Jahren und neun Monaten verhängt. Die Richter hatten es als erwiesen angesehen, dass der geständige Geschäftsmann den einstigen DDR-Monopolbetrieb nach der Privatisierung Anfang der 90er Jahre um 50 Millionen Euro schädigte. 20 Millionen Euro soll er in die eigene Tasche gesteckt haben. Mitte der 90er Jahre war die Firma, die anfangs noch über ein erhebliches Barvermögen und Immobilien verfügte, ruiniert. Im Prozess hatte der 67-Jährige versichert, er habe das Unternehmen mit aller Macht erhalten wollen, sei aber "fachlich und persönlich" überfordert gewesen.

Es war das letzte Großverfahren um Vereinigungskriminalität nach der Wende in Berlin gewesen. Der Geschäftsmann war jahrelang auf der Flucht. Zielfahnder fassten ihn im Jahr 2000 in Großbritannien, wo er wenig später gegen Zahlung von rund 100.000 Euro Kaution wieder freigelassen wurde. Erst im Juli 2009 wurde der frühere Manager nach Berlin ausgeliefert.

Quelle: dpa/sei
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Belästigungsvideo "Ich betreibe Kampfsport und habe trotzdem…
Vorsicht Kamera! Hochzeit aus der Sicht einer Whiskey-Flasche
Nach Pokalsieg Pep Guardiola denkt nur noch an Borussia Dortmund
Israel Radikaler Rabbiner überlebt Attentat
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Kleine Horror-Show

Halloween, das Fest des Gruselns

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote