28.07.13

Wetter

Ganz Berlin schwitzt - aber kein Hitzerekord in Sicht

In Berlin herrscht Sahara-Klima. Doch der erwartete Hitzerekord wird wohl am Sonntag nicht gebrochen. Am Morgen zogen erst einmal Wolken auf. Befürchtete Unwetter blieben zunächst aus.

Foto: dpa

Bei fast 40 Grad und stundenlangem Sonnenschein sollten Berlin derzeit nicht ohne Kopfbedeckung aus dem Haus gehen. Ob klassischer...

7 Bilder

Sobald man das Haus verlässt, baut sich die Hitze vor einem wie eine Wand auf. Berlin erlebt die höchsten Temperaturen des Jahres. Doch angesichts des bewölkten Himmels werde der erwartete Hitzerekord wohl nicht gebrochen, sagte DWD-Meteorologin Eva Wille am Sonntag. Sie erwartet Temperaturen bis zu 38 Grad.

Der bisher höchste Wert in Berlin seit den Wetteraufzeichnungen 1893 an einem 28. Juli habe 1992 bei 38,6 Grad gelegen, sagte Wille. Im Unterschied dazu betrug das "tiefste Maximum" am 27. Juli 1981 15 Grad.

Der Deutsche Wetterdienst warnte aber am Sonntagmorgen zunächst neben Hitze auch vor starkem Gewitter in Berlin. Doch die befürchteten Unwetter blieben aus . Es habe nur stellenweise etwas geregnet, sagte die Meteorologin Wille. Doch der Regen sorgte kaum für Abkühlung, die amtlich Warnung vor Hitze gilt dagegen noch bis in den Abend. Heftige Gewitter sind aber weiter möglich - höchstwahrscheinlich am späten Nachmittag. Es bestand am Vormittag zwar keine amtlich Unwetterwarnung, in einer Vorabinformation schätzen die Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes das Unwetterpotential als "verhältnismäßig hoch" ein.

Senatsverwaltung warnt vor Ozon und Autoabgasen

Bei diesem Sahara-Klima ist jeder Schritt eine Anstrengung. Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung rechnet nun mit hohen Ozonwerten von mehr als 180 Mikrogramm Ozon pro Kubikmeter. Menschen, die auf Ozon empfindlich reagieren, sollten ungewohnte und starke körperliche Anstrengungen im Freien vermeiden. Sie könnten sonst Tränenreiz und Kopfschmerzen sowie Atembeschwerden und Schwächeanfälle bekommen. Für die gesamte Bevölkerung wird eine solche Empfehlung erst oberhalb von 240 Mikrogramm Ozon pro Kubikmeter ausgesprochen.

>>> Hier finden Sie Abkühlung in Berlin <<<

Die anhaltende Hitze mache bislang vor allem älteren Menschen zu schaffe

Autofahrer sollten ihre Fahrzeuge zu Hause zu lassen, hieß es. Die Abgase würden die Lage weiter verschärfen. Die Warnung gelte auch für andere Motorbooten und Rasenmäher. Ärzte mahnten, 1,5 bis 2,5 Liter Wasser pro Tag zu trinken – wer sich körperlich betätigt oder in der prallen Sonne ist, brauche noch mehr Flüssigkeit.

Ansturm auf die Freibäder

Berlins Freibäder dürften an diesem Sonntag wieder proppenvoll sein. Bereits am Sonnabend erlebten die Bäder einen regelrechten Ansturm. So mussten Besucher des Strandbades Wannsee an den vier Kassen rund 20 Minuten Schlangestehen. Für diesen Sonntag rechnet das Bad mit einem noch größeren Zulauf.

>>>So schützen Sie sich vor einem Hitzschlag<<<

Doch nicht alle können draußen Erfrischung finden. In Berlins Gefängnissen werden während der Hitze aber alle Disziplinarstrafen ausgesetzt, die mit Einschluss einhergehen, wie eine Sprecherin der Justizverwaltung sagte. Außerdem würden die Wasseranschlüsse auf den Freistundenhöfen geöffnet, auch ausreichend Getränke soll es geben, ausnahmsweise würden auch Ventilatoren erlaubt. Duschen dürfen die Häftlinge während der Zellenöffnungszeiten so oft wie sie wollen.

Quelle: BM
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Multimedia
City-Nachtlauf

4127 Läufer trotzen der Rekordhitze

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Trotz Handelsverbot Kanada eröffnet die alljährliche Robbenjagd
Premiere Hollywoodstars bringen "Spiderman" nach…
Coachella Festival Hier ist Promis nichts peinlich
Schiffsunglück Fähre mit fast 500 Menschen gekentert
Top Bildershows mehr
Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Fernsehprogramm

Von Jesus Christus bis Hitler – Das läuft über…

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote